Gründen

Viele Rückkehrer im Barnim entscheiden sich für den Schritt in die Selbstständigkeit. Eine Selbstständigkeit oder unternehmerische Tätigkeit aufzubauen, fällt in den vertrauten Strukturen der Heimatregion und mit Hilfe der persönlichen Kontakte vor Ort um so leichter. Mit den in der Ferne gemachten Erfahrungen, sein eigener Chef werden, diesen Weg gehen viele Rückkehrer und sind dabei überaus erfolgreich. Die Verbindung aus dem mitgebrachten beruflichen Know-How und die vielseitigen Unterstützungsangebote vor Ort schaffen erfolgreiche Perspektiven. Die Umsetzung eigener, innovativer Ideen kann ebenso erfolgreich sein, wie die Übernahme eines bestehenden Geschäftes. 

Wo Einzelne mit Ideen, Visionen und Konzepten anfangen, können Kammern und andere Einrichtungen oft mit verschiedenen Programmen und unterschiedlichen Förderungen weiter helfen und den entscheidenden Startschuss für ein eigenes Unternehmen geben. Die Förderfibel der IHK gibt einen ersten Überblick. Die Beratungsstellen informieren gezielt über Möglichkeiten und Existenzgründungsprogramme.
Junge Existenzgründer und besonders nachhaltige, "grüne" Unternehmen können durch die Young Companies bzw. Green Companies unterstützt werden. 

Die erste Anlaufstellen in Sachen Unternehmensgründung im Barnim ist sind das  Innovations- und Gründerzentrum der WITO, sowie die IHK und HWK, aber auch Portale und Innitiativen wie die suche-biete-boerse geben hilfreiche Informationen.

 

weitere Links:

Netzwerk für Existenzgründer Barnim Uckermark

InnoZent/WITO

Unternehmensberatung bbs (Finowfurt)

Lotsendienst des Landes Brandenburg

IHK Ostbrandenburg

HWK Region Ostbrandenburg

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg

e-Magazin Existenzgründer: Die Energiewende, Chancen für Gründerinnen und Gründer